Über mich - Mosaikrausch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Viele Arbeitsschritte sind notwendig, um etwas schönes entstehen zu lassen. 









Auf dieser Seite erfahren Sie etwas über mich 
und meinen Start in ein ganz besonderes Hobby    

Wie so viele Andere auch, haben mich Antonio Gaudis Mosaikarbeiten 
angeregt, schöne Kunstwerke selber zu erschaffen.
Also legte ich 2003 los; mit einem Hammer zertrümmerte ich alte Fliesen
und klebte sie an einen Elektrokasten in unserem Haus.
Spannend war auch das Verfugen in der "richtigen" Farbe, denn das
Angebot an Fugenfarben ist groß.


Das Ergebnis gefiel mir und fröhlich folgten Blumentöpfe und ein
Birkenbild in meiner "Trümmertechnik",

auch alte Möbel wurden aufpoliert:
Bis ich Form und Größe der Scherben nicht mehr dem Hammer überlassen wollte.
In Kursen bei Bruno Rodi in Konstanz lernte ich Werkzeuge, verschiedene
Materialien, Setztechniken und so manchen Kniff kennen.
Ausgestattet mit meinem neuen Werkzeug, Material und Wissen entstanden
die ersten Bilder.
Neben der großen Freude, nach eigenen Ideen ganz persönliche 
und somit einzigartige Kunstwerke zu erschaffen, 
steht daneben der kostbare Wert des Abschaltens vom Alltag!
Ich finde es wunderbar, in meiner Werkstatt bei meiner Lieblingsmusik ,
mit jeder neuen Arbeit zu wachsen und mich weiter zu entwickeln, 
Neues auszuprobieren und anderen Menschen mit meiner Kunst Freude zu machen!

Wenn sich jemand durch meinen Mosaik-Werdegang ermutigt fühlt, dieses
herrliche Werken und Schaffen selber auszuprobieren, würde ich mich sehr freuen!!

Aus meiner Anfangszeit: 

 
Zähler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü